Themenabend im Stadtarchiv im April 2019

Vom Umgang mit Kriegerdenkmälern

Kürassier-Denkmal am Aegidiitor nach der kriegesbedingten Abnahme von Metallplatten mit Kampfszenen, 1942 (Foto: Stadtarchiv) (Foto: Homepage Stadtarchiv)

Kein Jahrhundert brachte so viele Denkmäler hervor wie das 20. Jahrhundert. Auch in Münster und Umgebung prägte sich eine Gedenklandschaft mit zahlreichen Kriegerehrenmalen aus. Sie entstanden zur ehrenden Erinnerung an gefallene Soldaten. Ihre Erinnerungsmotive werden heute hinterfragt.
Max Twickler blickt beim nächsten Themenabend am 25. April auch aufs Land und zeichnet die verschiedenen Perspektiven beim Umgang mit diesen Erinnerungsmalen nach.

Wegen begrenzter Platzanzahl wird um Anmeldung gebeten (Telefon: 0251 492-4708).

 

Themenabend im Stadtarchiv

Einmal im Monat wird Geschichte dort lebendig, wo die Originalquellen aufbewahrt werden. Das Besondere an diesen Abenden: die Vorträge werden mit den Akten, Urkunden, Ratsprotokollen, Fotos und Plakaten illustriert, aus denen die Forschenden ihre Informationen beziehen. Die originale Begegnung mit der Geschichte in Verbindung mit einem Vortrag zu interessanten Aspekten der Stadtgeschichte ist ein wesentliches Merkmal dieser Themenabende.

Donnerstag, 25. April 2019
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Moderation: Anja Gussek
Referent: Max Twickler

Weitere Infos:

Website Stadtarchiv Münster

Veranstaltungsort:

An den Speichern 8, Erdgeschoss, Raum EG.04

An den Speichern 8 - EG - EG.04

Zurück