Themenabend im Stadtarchiv im März 2019

Koloniales Erbe. Von Völkerschauen zur Denkmalverhüllung. Münsters Umgang mit seinem kolonialen Erbe.

Koloniales Erbe: Ketteler-Denkmal (1916) (Foto: Homepage Stadtarchiv)

Im März 1902 verhandelten die Stadtverordneten einen "Aufruf zur Errichtung eines Ehrengrabes für den zu Peking in Ausübung seiner Pflichten als Gesandter des Deutschen Reiches gefallenen Freiherrn Clemens von Ketteler". Als Teil deutscher Weltmachtpolitik hatte um 1895 das deutsche Engagement in China begonnen, in dessen Zusammenhang Ketteler umkam. Das 1903 eingeweihte Ketteler-Denkmal hat ebenso wie das Traindenkmal einen Bezug zur deutschen Kolonialpolitik.

Wegen begrenzter Platzanzahl wird um Anmeldung gebeten (Telefon: 0251 492-4708).

 

Themenabend im Stadtarchiv

Einmal im Monat wird Geschichte dort lebendig, wo die Originalquellen aufbewahrt werden. Das Besondere an diesen Abenden: die Vorträge werden mit den Akten, Urkunden, Ratsprotokollen, Fotos und Plakaten illustriert, aus denen die Forschenden ihre Informationen beziehen. Die originale Begegnung mit der Geschichte in Verbindung mit einem Vortrag zu interessanten Aspekten der Stadtgeschichte ist ein wesentliches Merkmal dieser Themenabende.

Donnerstag, 21. März 2019
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Moderation: Anja Gussek
Referent: Dr. Philipp Erdmann

Weitere Infos:

Website Stadtarchiv Münster

Veranstaltungsort:

An den Speichern 8, Erdgeschoss, Raum EG.04

An den Speichern 8 - EG - EG.04

Zurück